Das Riedblätzle

Die Narrenfigur des Blätzle gehört zu der weitverbreiteten Familie der Fleckennarren. Auf dem Häs sind 1030 Blätzle in den Zunftfarben gelb, braun und grün aufgenäht. Die Glattlarve besitzt ein freundliches, keckes Gesicht. Einige der Blätzle tragen ein mehrtöniges Geschell, das vor allem beim Sprung auf traditionelle Märsche eine enorme akustische Wirkung entfaltet. Das Geschell galt ja über viele Jahrhunderte als das wichtigste Narrenmerkmal schlechthin. Als Narrenattribut besitzt das Blätzle eine Wurst.
Das Blätzle bereichert die Bauzemeck-Zunft seit 1957. In den ersten Jahren trug es anstelle der Wurst einen Rohrkolben aus dem Ried. Deshalb wurde es auch in dieser Zeit als Kanonen- oder Rohrputzer bezeichnet.

Kontakt

Melanie Reisky
blaetzle@bauzemeck.de